Besinnlich in den Advent

Datum Uhrzeit

26/11/2010
20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Georgskirche
Gmundner Straße 1b, Attnang-Puchheim


Online-Reservierung sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.

Hinweis zur Benützung von unserem Kontaktformular: Mit dem Absenden des Formulars sind Sie damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten, (Name, Telefonnummer, Email) zum Zweck der Kontaktaufnahme und Abwicklung der Reservierung über das Kammerorchester Attnang-Puchheim verarbeitet werden. Ausführliche Informationen zu Ihren Rechten und Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Orchester

Kammerorchester Attnang-Puchheim

Solistin

Gertrud Habicher

Ilse Bauer-Zwonar

Benjamin Johannes Feilmair

Bernd Geißelbrecht

Dirigent

Konsulent Johann Schifflhuber

Programm

Georg F. Händel

Festmusik          

Georg F. Händel

Haec est Regina Virginum    

LESUNG

Arcangelo Corelli

Concerto grosso Nr.8     

LESUNG

Paolo Salulini

Konzert für Hackbrett (Saltero), Streicher u Basso continuo

LESUNG

Franz Schubert

Totus in corde lanque op.46 

LESUNG

Johann Stamitz

Konzert für Klarinette u Orchester B-Dur

LESUNG

Johann Pachebel

Canon in C

Die SolistInnen stellen sich vor

Gertrud Habicher

geboren in Attnang-Puchheim. Tochter der Musikerfamilie Aichinger. Schulmusikstudium (Gesang und Klavier) am Mozarteum Salzburg. Gesangstudium bei Prof. Gertrud Schulz, Linz. Solistin in verschiedenen Chören. Professorin am BG Vöcklabruck.

Ilse Bauer-Zwonar

(Villach) ist seit 1989 Lehrbeauftragte am Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt für Zither und Hackbrett. Konzerttätigkeit im In- und Ausland, CD- und Rundfunkaufnahmen. Darüber hinaus hält sie Kurse für diese Instrumente in verschiedenen Bundesländern ab und ist laufend als Jurorin bei Wettbewerben im In- und Ausland tätig. Sie ist musikalische Leiterin mehrerer Ensembles in Villach, Klagenfurt und Wien. 2003 gründete sie den Musikverlag IBZ. Neben der Herausgabe und Bearbeitung neuer Kompositionen sowie der Publikation von authentischer  Volksmusik ist sie auch um die Erforschung und Veröffentlichung historischer Quellen bemüht. 2009 erhielt sie das Kulturehrenzeichen der Stadt Villach in Gold.

Benjamin Johannes Feilmair

geboren 1991 in Vöcklabruck, maturierte 2010 am Linzer Musikgymnasium. 2002 Aufnahme in das künstlerische Basisstudium der Anton Bruckner Privatuniversität. Seit 2005 Studium bei Professor Kraxberger und seit Herbst 2008 zusätzlich bei Prof. Matthias Schorn am Konsevatorium Privatuniversität Wien. Meisterkurse bei Sabine Meyer, Reiner Wehle, Wenzel Fuchs, Karl Leister, Gerald Pachinger, Alois Brandhofer und Kurt Franz Schmid.
Benjamin Feilmair ist mehrfacher Bundessieger bei Prima la Musica und erhielt auch zahlreiche Sonderpreise.
2009 Debüt im Konzerthaus Wien im Rahmen von Musica Juventutis und Gewinner des Fidelio-Stipendiums der Konservatorium Privatuniversität Wien sowie des 3. Preises beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach. Im Dezember 2009 gewann Benjamin Feilmair den wichtigsten nationalen Klassikwettbewerb gradus ad parnassum in der Sparte Klarinette und debütierte in der Folge als Solist des Klarinettenkonzertes von Mozart mit dem Bruckner Orchester Linz im Linzer Brucknerhaus. Zur Zeit Gardemusik Wien.

Bernd Geißelbrecht

geboren in Zell am See, erster musikalischer Unterricht in  Blockflöte und Klavier, später  im Fach Orgel.Studium am Mozarteum in Salzburg:  Musik- und Instrumentalpädagogik (Orgel, Klavier, Blockflöte) sowie Konzertfach Orgel bei Elisabeth Ullmann und Heribert Metzger mit Auszeichnung  absolviert.Zahlreiche Meisterkurse für Orgel.  Vertiefendes Studium „Historische Aufführungspraxis“ bei Nikolaus Harnoncourt.1988 Preisträger beim Internationalen Orgelwettbewerb in Kaltern – Südtirol. Seit 1989 Lehrtätigkeit an der Landesmusikschule Vöcklabruck sowie Organist an der Evangelischen Friedenskirche.Rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner. Mitglied des Ensembles  „EnAMus“  (Ensemble für Alte Musik). Langjähriges Mitglied des „ Paul-Hofhaimer-Consorts“ Salzburg mit Konzerten in zahlreichen europäischen Ländern sowie CD-Aufnahmen mit Musik aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Andreas Kurz

geb. 1980 in Attnang-Puchheim, besuchte das Gymnasium Vöcklabruck und studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. Literarischen Unterricht erhielt er an der Leondinger Akademie für Literatur. Er lebt und arbeitet als freier Autor in Wien und Oberösterreich. Seit 2007 ist er auch als Drehbuchautor und Filmregisseur tätig. Diverse Publikationen, Festivalteilnahmen und Preise.